Zur Startseite Zur Startseite
Termin__Fachveranstaltung

Geschlechterrollen im Migrationskontext

20.3.19__ Mi.
Mainz__15:00—18:00
Eine Veranstaltung des
Fachdialognetzes für schwangere, geflüchtete Frauen

Für Fachkräfte und Ehrenamtliche

Durch Zuwanderung gewinnen Geschlechterrollen und -verhältnisse in der Arbeit mit Frauen verstärkt an Bedeutung. Das Ankommen in Deutschland ist für viele Familien nach Migration und Flucht mit einem Kulturschock verbunden und hat in der Regel auch Auswirkungen auf die gesamte Familie. Das Rollenverständnis von Frauen und Männern, sowie die Familienstruktur verändern sich durch Migration und den Alltag in Deutschland zwangsläufig. So bekommt insbesondere die gesellschaftliche Rolle von Frauen und Männern in Deutschland einen neuen Stellenwert.  
 
Familiäre Wandlungsprozesse sind geprägt von Aushandlung, Neubildung und Pluralisierung von Lebensentwürfen.  
 
Gerade für die professionelle und ehrenamtliche Begleitung stellen sich in diesem Zusammenhang vielfältige Fragen.  
- Wie wandeln sich die Vorstellungen der Geschlechterrollen bei Flucht- bzw. Migrationserfahrung und wie kann ein offener und nachhaltiger Dialog darüber gelingen?  
- Wie können wir gender- und kultursensibel und diversitätsbewusst auf diese Prozesse reagieren und gleichzeitig grundgesetzlich verankerte Werte und Rechte wie die Gleichberechtigung der Geschlechter vermitteln?  
 
Die Fachveranstaltung hat zum Ziel mit Fachkräften und Ehrenamtlichen aus dem psychosozialen und medizinischen Bereich gemeinsam Strategien herauszuarbeiten, wie Frauen in der Praxis unterstützt werden können, mit ihrer Geschichte und Kultur ihre Rolle in unserer Gesellschaft zu finden.  
 
Referentin: Anuschka Abutalebi ist Sozialpädagogin, Coach und Interkulturelle Trainerin, mit ausgewiesener Expertise im Bereich Migration / Integration.  
 
Programm:  
- Begrüßung  
- Impulsvortrag und anschließende Diskussion  
- Pause mit kleinem Imbiss  
- Arbeitsphase mit dem Fokus auf fachlichem Austausch und Vernetzung  
 
Bitte um Anmeldung bis 11.3.19 per Mail an fachdialognetz.mainz@profamilia.de  
 
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland- Pfalz e.V. statt.

VERANSTALTUNGSORT

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland- Pfalz

ADRESSE

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

ORGANISATOR*IN

pro familia Mainz, Fachdialognetz für schwangere geflüchtete Frauen

TELEFON

01515 - 57 74 07 14

MerkenTeilen

Eine Notiz als Email an Sie selbst versenden



Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Teilen Sie diese Info mit anderen




Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.