Zur Startseite Zur Startseite

Familienhebammen

Anbieter

Stadt Leipzig, Gesundheitsamt

Fachliche Zuordnung des Angebots

Medizinische Hilfe, Psychosoziale Beratung, Sonstiges

Kompetenzen der/des Angebotsgeber*in

Psychosoziale Berater*innen, Sozialpädagog*innen, Sonstiges
 
 

Ansprechpartner*in

Frau Katrin Schaup

Adresse

Stadt Leipzig, Gesundheitsamt
Hermann-Liebmann-Str. 73
04315 Leipzig

Telefon

0431 - 12 36 72 6

Beschreibung / Selbstdarstellung

Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen sind zu einem wichtigen Bestandteil der Frühen Hilfen in Sachsen geworden. Das aufsuchende Angebot stellt eine frühzeitige, niedrigschwellige und wirkungsvolle Unterstützungsform von Familien mit erhöhten Belastungen dar.  
FH/FGKiKP sind in den Frühen Hilfen substanziell, weil sie in erster Linie  
Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen sind. Sie leisten ergänzende Arbeit der originären Hebammentätigkeit und die der Arbeit der Gesundheits- und Kinderkranken-pfleger/-innen.  
 
Ihre Aufgabe ist es, mit den Familien wertschätzend und ressourcenorientiert zu arbeiten sowie sie in ihrem Tun zu bestärken. Sie fördern die Erziehungskompetenz der Eltern, motivieren zum Bindungsaufbau und nehmen feinfühlig den Hilfebedarf wahr.  
 
Dieses Angebot richtet sich an alle Familien, Mütter und Väter, die aufgrund ihrer Lebenssituation Begleitung wünschen oder benötigen. FH/FGKiKP wollen viele Familien erreichen. Sie unterstützen in ihren individuellen Tätigkeitsfeldern nicht ausschließlich sozial belastete Familien, sondern stärken durch ihr medizinisches Fachwissen Familien mit Migrationshintergrund, Familien mit weiteren erkrankten Kindern bis hin zum Akademikerhaushalt.  
FH und FGKiKP suchen die Familien in ihrer häuslichen Umgebung auf. Dadurch ist dieses Angebot für belastete Familien besonders niederschwellig und vereinfacht somit auch die Zugänge für Familien die sonst mit Angeboten Früher Hilfen, die eine Geh-Struktur aufweisen, nicht erreicht werden können.  
Das Angebot kommt ohne große bürokratische Hürden aus und ist damit niederschwellig. Es ist flexibel in der zeitlichen, bedarfsorientierten und einzelfallbezogen Ausgestaltung.  
Hausbesuchsfrequenzen liegen bei ein bis zwei Mal in der Woche - entsprechend des individuellen Bedarfes.  
Zudem wird durch den frühzeitigen Zugang zu den Familien eine ganz  
besondere Vertrauensbeziehung zu den Fachkräften aufgebaut, die es ermöglichen, die Familien zeitnah in geeignete weiterführende Angebote Früher Hilfen weiter zu vermitteln. Damit werden auf lange Sicht nachhaltige Übergänge in Angebotsstrukturen für die Eltern ersichtlich gemacht, auf welche sie in Problemsituationen zurückgreifen können.  
 
FH und FGKiKP sollen möglichst schon während der Schwangerschaft und in der Altersgruppe der 0 bis 3 jährigen eine wichtige Versorgungslücke schließen, weil dort (außer bei den kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen) bisher keine Versorgungssysteme fest etabliert waren. Damit kann eine verbesserte Ausgangssituation für Familien erreicht werden.  
 
Hauptanliegen der gesundheitsorientierten Familienbegleitung ist, eine nachhaltige Wirkung bei den zu betreuenden Eltern/Familien zu erreichen. Durch die Initiierung des Angebotes FH/FGKiKP zum 01.07.2013 beim Gesundheitsamt Leipzig, wurde die Möglichkeit geschaffen, Familien aufzusuchen, die zu anderen Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe nicht so leicht Zugang finden.  
 
Dies wird erzielt, wenn nötig, durch frühzeitiges Schaffen von Übergängen in weiterführende Hilfs- und Unterstützungsangebote im „Leipziger Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen“ (Lotsinnenfunktion). Damit können geschaffene Entwicklungen in den Familien verstetigt werden. Familien haben mit dem gewonnenen Wissen die Chance, bei Problemen nach und nach auf ein stabiles und individuelles Netzwerk, mit passenden Ansprech-partner/-innen zuzugreifen.  
 
Der Einsatz von FH/FGKiKP im gesamten Stadtgebiet erweitert mit seinem Angebot das „Leipziger Netzwerkes für Kinderschutz und Frühe Hilfen“ und versteht sich als ein Baustein der Frühen Hilfen.  
Ziel muss sein, dass jedes Kind in Leipzig die gleichen Chancen für ein gesundes Aufwachsen hat.  
 
Das aufsuchende Angebot ist kostenfrei.

MerkenTeilen

Eine Notiz als Email an Sie selbst versenden



Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Teilen Sie diese Info mit anderen




Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.