Zur Startseite Zur Startseite

Projekt mit dem Schwerpunkt 'Frauen und Flucht'

Anbieter

Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF)

Fachliche Zuordnung des Angebots

Begegnung und Soziales

Kompetenzen der/des Angebotsgeber*in

Referent*innen
 
 

Ansprechpartner*in

Sevda Atik

Adresse

Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF)
Knochenhauerstraße 20 - 25
28195 Bremen

Telefon

0421 - 36 11 72 74

Beschreibung / Selbstdarstellung

Wie leben geflüchtete Frauen in Bremen? Was brauchen sie, um hier wirklich anzukommen? Wie kann ihre Integration nachhaltig gelingen?  
Das sind die Kernfragen des Projekts „Herausforderung Frauen und Flucht – gemeinsam Antworten finden“, der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF).  
Die ZGF setzt damit einen Teil des vom Bremer Senat beschlossenen Integrationskonzepts „In Bremen zu Hause“ um, das ein besonderes Augenmerk auf die Lebenssituation und Belange von Frauen und Mädchen legt.  
Schwerpunkte im Projekt sind:  
Gewaltschutz, Gesundheit und Arbeitsmarktintegration.  
 
In einem ersten Schritt geht es um eine Bestandsaufnahme: Wie ist die Situation, wie sind die Bedarfe?  
Die ZGF sucht dafür ebenso Kontakt zu den Frauen und Mädchen, wie zu Einrichtungen und Fachleuten, die mit ihnen arbeiten – von Trägern von Flüchtlingsunterkünften über Beratungsstellen und Bildungsträgern bis hin zu ehrenamtlich Engagierten.  
Um sie miteinander ins Gespräch und in Austausch zu bringen, wurde eine Tagung organisiert.  
Informationen zu dieser sind der beigefügten Broschüre zu entnehmen.  
 
Im Anschluss wurde der Fachaustausch vertieft, in Bremen wie in Bremerhaven.  
Die ZGF begleitet dies mit Schulungen, Vernetzungs- und Informationsangeboten für diejenigen, die sich in Einrichtungen oder Stadtteilen für geflüchtete Frauen und Mädchen engagieren.  
Zudem sollen konkrete Angebote entstehen und/oder etabliert werden:  
Zum Beispiel Räume für geflüchtete Frauen und Mädchen in Unterkünften/im Stadtteil und themenbezogene Angebote zu Gesundheitsfragen, Arbeitsmarktintegration und Gewalterleben.  
Die ZGF begleitet damit auch die Umsetzung des bestehenden Bremer Gewaltschutzkonzeptes.  
 
Am 13.9.2018 findet die Abschlussveranstaltung unter dem Titel:  
"Geflüchtete Frauen und Mädchen in Bremen. Bilanz und Perspektiven" statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: Termine.

Anmerkungen

Als Ansprechpartnerinnen des Projekts stehen Ihnen Frau Atik und Frau Zollmann zur Verfügung.  
Die Kontaktdaten sind dem beigefügten Link zu entnehmen.  
 
Öffnungszeiten der ZGF:  
Montags bis donnerstags: 9 bis 16 Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr

MerkenTeilen

Eine Notiz als Email an Sie selbst versenden



Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Teilen Sie diese Info mit anderen




Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.